Hochbeet kaufen

 

Das Hochbeet - rückenschonend gärtnern

Ein Hochbeet kann das Niveau einer Tischplatte erreichen. In dieser komfortablen Höhe kann die Erde umgeschichtet, gegossen und die Früchte gepflegt werden. Wer glaub, er kann das ganze Jahr über, also auch im Winter, gärtnern, ist falsch beraten. Der Frost kann durchaus eindringen und die Vorfreude auf frisches Gemüse rasch zunichte machen. Doch schon zeitig im Frühjahr können Setzlinge gesteckt werden. Und zuzusehen, wie sie wachsen und gedeihen, lässt einem das Herz höher schlagen. Über den Sommer wird eifrig gegossen und bis spät in den Herbst hinein können die Früchte der Arbeit genossen werden. Doch welches Hochbeet mit welcher Abdeckung ist für meinen Balkon das richtige?

Balkon und Beet

Zunächst wird der Platz begutachtet, auf dem das Hochbeet aufgestellt werden soll. Sonnenstand über das Jahr und Windrichtung für die Herbststürme sind von entscheidender Bedeutung. Dann den Katalog durchgesehen und schon steht das Palram 701813 Hochbeet vor der Türe.

Zusammenbau, Bestandteile

Nicht immer einfach aber schließlich erfolgreich steht das Hochbeet nun fertig gebaut auf dem Balkon. Die Maße 118 x 146 x 60 cm (B x H x T) sind so gewählt, dass man jederzeit darüber hinweg zum Nachbarn sehen kann. Außerdem soll der Luftraum über der Erde nicht zu hoch bemessen sein, er muss sich ja in der kalten Jahreszeit auch schnell aufwärmen können. Von der Hüfte bis zum Kinn erstreckt sich nun das neue Betätigungsfeld. Auf einem stabilen Stahlgestell ruht der Aufbau aus Aluminium, der das klappbare, zweiflügelige Dach trägt. Die dünnen, transparenten Plastikscheiben aus UV-beständigem Polykarbonat sind federleicht und schützen die zukünftigen Erbsen, Paprika oder Chilischoten. Nicht immer liegen die Dachteile dicht an dicht mit den Seitenteilen, sodass genügend frische Luft zirkulieren kann. Andererseits ist dies der Grund, das Gewächshaus nicht für die Überwinterung benutzen zu können.

Oder doch einfach selbst ein Hochbeet bauen?

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit einfach selbst ein Hochbeet zu bauen. Zum einen kann es sicherlich Spaß machen sich selbst ein Hochbeet zusammen zu zimmern, doch die Größten Vorteile wären wohl die Kosten und auch die Flexible und Individuelle Gestaltung Ihres Hochbeets. Wenn Sie sich dafür entscheiden selbst Hand anlegen kommen Sie bestimmt mit unter 100 Euro aus.  Im Internet gibt es zahlreiche Seiten wo beschrieben wird wie man ein Hochbeet selber bauen kann. Am einfachsten und auch für Laien realisierbar gelingt der aufbau Ihres selbst gebauten Hochbeets mit Holzpaletten. Hier habe ich die Übersichtlichste Anleitung für Sie heraus gesucht. Durch das befolgen dieser Schritt für Schritt Anleitung wird der aufbau Ihres eigenen Hochbeets ein Klax und der Zeitaufwand hält sich auch in grenzen. Auch optisch finde ich macht das selbst gebaute Hochbeet ganz schön was her. Viel Spaß beim selber bauen!

Das Hochbeet im Betrieb

Die Erde wird in eine Wanne gefüllt, die einen Überlauf besitzt. Überschüssiges Wasser wird sogleich abgeführt. Hinter der Schiebetür im unteren Teil der Stahlkonstruktion verbirgt sich ein kleiner Stauraum, der für Gießkanne, Schaufel, Dünger u. ä. genutzt werden kann. Bekommt man die Ecken und Kanten dicht lässt sich das Hochbeet gut und gerne 9 Monate im Jahr nutzen.

Vorteile und Nachteile

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Hier eine kleine Übersicht, in der ein Nachteil auch zum Vorteil umgekehrt werden kann.

  • klein dimensioniert
  • Pflanzwanne zu niedrig
  • zu wenig Stauraum
  • undichte Verarbeitung
  • leichte und filigrane Bauweise
  • nicht ganzjährig verwendbar
  • automatische Drainage
  • Stauraum
  • langwieriger Zusammenbau
  • nicht verschiebbar

Unschlagbar ist das Preis - Leistungsverhältnis und gut und gerne lassen sich mit dem kleinen Gewächshaus nette kleine Erfolge auf dem eigenen Balkon züchten.

Übersicht

Hochbeet kaufen

Hochbeet

Das Hochbeet – rückenschonend gärtnern

Ein Hochbeet kann das Niveau einer Tischplatte erreichen. In dieser komfortablen Höhe kann die Erde umgeschichtet, gegossen und die Früchte gepflegt werden. Wer glaub, er kann das ganze Jahr über, also auch im Winter, gärtnern, ist falsch beraten. Der Frost kann durchaus eindringen und die Vorfreude auf frisches Gemüse rasch zunichte machen. Doch schon zeitig im Frühjahr können Setzlinge gesteckt werden. Und zuzusehen, wie sie wachsen und gedeihen, lässt einem das Herz höher schlagen. Über den Sommer wird eifrig gegossen und bis spät in den Herbst hinein können die Früchte der Arbeit genossen werden. Doch welches Hochbeet mit welcher Abdeckung ist für meinen Balkon das richtige?

Balkon und Beet

Zunächst wird der Platz begutachtet, auf dem das Hochbeet aufgestellt werden soll. Sonnenstand über das Jahr und Windrichtung für die Herbststürme sind von entscheidender Bedeutung. Dann den Katalog durchgesehen und schon steht das Palram 701813 Hochbeet vor der Türe.

Zusammenbau, Bestandteile

Nicht immer einfach aber schließlich erfolgreich steht das Hochbeet nun fertig gebaut auf dem Balkon. Die Maße 118 x 146 x 60 cm (B x H x T) sind so gewählt, dass man jederzeit darüber hinweg zum Nachbarn sehen kann. Außerdem soll der Luftraum über der Erde nicht zu hoch bemessen sein, er muss sich ja in der kalten Jahreszeit auch schnell aufwärmen können. Von der Hüfte bis zum Kinn erstreckt sich nun das neue Betätigungsfeld. Auf einem stabilen Stahlgestell ruht der Aufbau aus Aluminium, der das klappbare, zweiflügelige Dach trägt. Die dünnen, transparenten Plastikscheiben aus UV-beständigem Polykarbonat sind federleicht und schützen die zukünftigen Erbsen, Paprika oder Chilischoten. Nicht immer liegen die Dachteile dicht an dicht mit den Seitenteilen, sodass genügend frische Luft zirkulieren kann. Andererseits ist dies der Grund, das Gewächshaus nicht für die Überwinterung benutzen zu können.

Das Hochbeet im Betrieb

Die Erde wird in eine Wanne gefüllt, die einen Überlauf besitzt. Überschüssiges Wasser wird sogleich abgeführt. Hinter der Schiebetür im unteren Teil der Stahlkonstruktion verbirgt sich ein kleiner Stauraum, der für Gießkanne, Schaufel, Dünger u. ä. genutzt werden kann. Bekommt man die Ecken und Kanten dicht lässt sich das Hochbeet gut und gerne 9 Monate im Jahr nutzen.

Vorteile und Nachteile

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Hier eine kleine Übersicht, in der ein Nachteil auch zum Vorteil umgekehrt werden kann.

  • klein dimensioniert
  • Pflanzwanne zu niedrig
  • zu wenig Stauraum
  • undichte Verarbeitung
  • leichte und filigrane Bauweise
  • nicht ganzjährig verwendbar
  • automatische Drainage
  • Stauraum
  • langwieriger Zusammenbau
  • nicht verschiebbar

Unschlagbar ist das Preis – Leistungsverhältnis und gut und gerne lassen sich mit dem kleinen Gewächshaus nette kleine Erfolge auf dem eigenen Balkon züchten.

center

PREIS PRÜFEN

https://www.amazon.de/gp/product/B00AHUKVN4?ie=UTF8&camp=1638&creativeASIN=B00AHUKVN4&linkCode=xm2&tag=gewaechshau0d-21

center

icon-amazon

right

#3aa145

white

4