Gewächshaus kaufen

Die besten Gewächshäuser:

 

Gewächshaus kaufen - frisches Gemüse, Marke Eigenbau

 

Jede/r der Gemüse ohne chemische Düngemitteln und/oder Genmanipulationen bevorzugt, hat nur dann Sicherheit, wenn er es in seinem eigenen Garten anbaut. Auch die Terrasse oder der Balkon kann für die Gemüsezucht genutzt werden. Aber: Jede Pflanze hat individuelle Anforderungen zum optimalen Gedeihen. Eine Investition, die sich für jede/n Gärtner/in lohnt: ein Gewächshaus kaufen. Für fruchtige Tomaten oder erfrischende Gurken, aber auch für Radieschen, Salat und Co - unabhängig der Witterung.

Interessante Fakten rund um das Gewächshaus


Glashaus oder Treibhaus stehen synonym für das Gewächshaus. Und: Jede/r die/der Pflanzen liebevoll gedeihen lassen will, gönnt sich ein Kleingewächshaus. In diesem sind die Pflanzen nicht nur vor starken Regenfällen oder Windböen geschützt, sondern es kann bereits frühzeitig mit der Aussaat verschiedener Gemüsearten und/oder Kräutern begonnen werden. Ein Gewächshaus kaufen bedeutet:

  • Das ganze Jahr seine eigenen Pflanzen im Garten ansetzen oder züchten zu können.
  • Einen geschützten Platz für die Kübelpflanzen, Kakteen, Orchideen oder auch Palmen zu haben.
  • Anbau von kälteempfindlichen Pflanzen, wie Weintrauben oder Zitruspflanzen.


Im Sinne der im sechzehnten Jahrhundert modern gewordenen Orangerien, bei denen die beliebten Zitrusfrüchte, wie Orangen, auf den Fürstenhöfen in Kübeln gezüchtet wurden. Durch die im Laufe der Zeit immer besser ausgestatteten Gewächshäuser, fanden immer mehr exotische Pflanzen aus Asien, Afrika und Amerika ihren Weg nach Europa. Mittlerweile findet sich nicht nur in jedem Botanischen Garten mindestens ein Gewächshaus, sondern oftmals auch Tropenhäuser. Darin fühlen sich auch exotische Schmetterlinge oder Schildkröten wohl und erfreuen die Augen der Besucher.

Gewächshaus kaufen - Vor- und Nachteile

 

Vorteile

 

  1. Schutz vor schlechtem Wetter.
  2. Ein Treibhaus kaufen und die Pflanzen gedeihen besser.
  3. Bereits im April können die ersten frischen Radieschen oder Kohlrabi den Mittagstisch bereichern.
  4. Die Aussaat kann vorgezogen werden, besonderer Vorteil für das Anpflanzen von Tomaten oder Paprika.
  5. Besser geschützt vor Ungeziefer und Schnecken.
  6. Und: Dies betrifft die in meinem Shop erhältlichen Gewächshäuser. Diese sind für alle Pflanzen geeignet und gleichzeitig als Tomatengewächshaus nutzbar.

Nachteile


Eventuell muss vor dem Gewächshaus kaufen eine Baugenehmigung von der zuständigen Gemeinde eingeholt werden. Dies betrifft aber erst die größeren Modelle beim Treibhaus kaufen. Und: Es muss immer für ausreichend Belüftung gesorgt sein.

Gewächshaus kaufen - die Vorteile überwiegen

Ein Gewächshaus kaufen damit sämtliche Obst- und Gemüsesorten im eigenen Garten angebaut werden können. Bestens geeignet, um selber zu züchten oder auch wieder alte Sorten zu ziehen. Außerdem: Gemüse, Kräuter und Obst, frisch aus dem Garten, damit können gekaufte Lebensmitteln einfach nicht mithalten.

Drei verschiedene Modelle


Gewächshaus kaufen bedeutet sich zu entscheiden, und zwar zwischen einem

  • Kalthaus;
  • Warmhaus und
  • einem beheizten Glashaus.


Unter zwölf Grad Celsius herrschen in einem sogenannten Kalthaus. Eignet sich vor allem für die Anzucht von Gemüse, welches dann in weiterer Folge einen Platz im Garten erhält. Kann aber auch zum Überwintern so mancher Pflanzen genutzt werden.

Das Warmhaus ist temperiert mit rund achtzehn bis fünfundzwanzig Grad Celsius und beherbergt zuverlässig alle Obst- und Gemüsesorten, die Wärme oder sogar ein tropisches Klima lieben. Geeignet unter anderem für Tomaten, Auberginen oder Paprika. Dazu gibt es auch noch wichtiges Zubehör, wie zum Beispiel eine künstliche Beleuchtung oder eine zusätzliche Lüftung.

Ein beheiztes Gewächshaus kaufen bedeutet, dass es das ganze Jahr über vollwertig genutzt werden kann. Die Temperaturen liegen zwischen zwölf und achtzehn Grad Celsius. Im Winter kann das beheizte Gewächshaus zur Lagerung von Obst, wie Äpfeln oder Birnen, genutzt werden oder Kübelpflanzen beherbergen.

Die Montage eines Gewächshauses


Bevor Sie ein Gewächshaus kaufen, sollten Sie festlegen, an welcher Stelle es aufgestellt werden soll. Besonders geeignet: Eine windgeschützte Nord-Süd-Ausrichtung. Nach dem Gewächshaus günstig kaufen auch daran denken, dass eine Wasser- und Energieversorgung benötigt wird. Handwerkliche Vorkenntnisse sind für den Aufbau nicht notwendig. Bedenken Sie vor dem Treibhaus kaufen, dass auch ein Fundament benötigt wird: Dieses soll achtzig Zentimeter (Frostgrenze) unter der Erde liegen. Nach dem Betonieren, Mauern oder dem Einsatz eines fertigen Stahlbleches, wird die restliche Fläche wieder mit Erde aufgefüllt. Jetzt folgt der Aufbau des Fundamentrahmens, bevor es endlich an die Montage der Gewächshaus Wände geht. Bitte nutzen: Die jeweils beiliegende Montageanleitung.

Gewächshaus kaufen: So gedeihen Ihre Pflanzen prächtig


In Deutschland zählen die Tomaten längst zu den bevorzugten Gemüsesorten. Kein Wunder: Sonnengereift, fruchtig und zum Teil köstlich süß, können sie vielfältig in der Küche verwendet werden. Ein Vorteil beim Kauf eines Gewächshauses: Tomaten und auch andere Pflanzen können darin besonders gut gezüchtet werden. Bei den Tomaten finden sich Unterschiede in der Größe, Farbe und dem Verhalten beim Wachsen, jeweils abhängig der gewählten Sorte. Für das Tomatengewächshaus eignen sich am besten hochwachsende Stab-Tomaten.

Nach der Anzucht im Haus, auf der warmen, sonnendurchfluteten Fensterbank, können die bis zu rund fünfundzwanzig Zentimeter großen und mit mindestens zwei bis drei Blüten gezierten Pflänzchen im Mai in das Tomatenhaus umziehen. Weder die Tomatenpflanzen noch andere Pflanzen sollten im Gewächshaus zu eng gesetzt werden. Der Boden muss individuell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Gemüsesorten oder Kräuter vorbereitet worden sein. Bei Tomaten bedeutet dies: Ein gut aufgelockerter, humusreicher Boden. Sind die Tomatenpflanzen eingesetzt, sollten sie in der ersten Zeit vor zuviel direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Dafür am besten einen Sonnenschutz für das Treibhaus kaufen. Wichtig: Die Tomaten nicht von oben bewässern, sondern immer direkt an der Wurzel mit einem temperierten Wasser gießen. Bitte nicht vollständig durchnässen. Im weiteren Verlauf auch nicht auf das Ausgeizen der Tomaten vergessen. Geeignete Tomaten-Sorten für den Anbau im eigenen Gewächshaus sind unter anderem:

  • die intensiv schmeckenden Cherrytomaten Dolce Vita;
  • die Sorte Tigerella, der Hingucker auf jedem Buffet oder
  • die fruchtige Sorte Yellow Pearshaped, sehr originell.


Tomaten, Gurken, Zucchini oder Salat - mit einem Gewächshaus ernten Sie frisches, gesundes Gemüse und haben dabei jede Menge Freude, wenn Sie die Pflanzen wachsen, blühen und gedeihen sehen.